von Beate Irmisch

Hochdeutsche Komödie in drei Akten

Jedes Jahr im Hochsommer treffen sich die Familien Bagger, Strössel und Pellmann zum Dauercamping am kleinen Wingertsee. Mit ihrer Devise „wie zu Hause“ haben sich die Herrschaften königlich mit ihren noblen Wohnwagen niedergelassen. Kleiner Vorgarten, Blumen und natürlich eine große Satellitenschüssel dürfen nicht fehlen.

Außer kleinen neidischen Seitenhieben verstehen sich die drei Familien recht gut, bis ihnen eines schönen Sommertages ein ausgedienter Wohnwagen die Sicht auf den geliebten See versperrt. Doch damit nicht genug, will der neue Pächter des Campingplatzes einen Teil des Sees als textilfreie Zone ausweisen.

Damit sind die Damen Bagger, Strössel und Pellmann ganz und gar nicht einverstanden im Gegensatz zu ihren holden Göttergatten, die gerne einen Blick auf diesen Strand werfen würden. Was Mann will und Frau verbietet, führt oft zu recht turbulenten, delikaten Szenen und Verwicklungen. Kein Wunder, wenn dann so mancher oder manche ordentlich ins Fettnäpfchen tritt.

 

 

Personen

 

Erna Bagger Frau von Eugen Bagger Annette Ohnmacht
Eugen Bagger Camper Ewald Klumpp
Gustav Strössel Camper Matthias Streck
Ilse Strössel Frau von Gustav Strössel Maria Doll
Berta Pellmann Frau von Siegfried Pellmann Sabrina Huber
Siegfried Pellmann Camper Manuel Klumpp
Chrissi Camperin Stefanie Schoch
Lori Camperin Caterina Klumpp
Tscho Camper Manfred Doll
Isolde Zeltig Inhaberin des Campingshops und Platzwartin Verena Reith
Alois Wichtig Wachtmeister im Urlaub Marcel Doll
Bearbeitung und Regie:   Hans Peter Doll
Maskenball am Campingplatz 43
mehr Bilder