625 Jahre Mösbach – für unser Drei-Kirschen-Dorf Grund genug, dieses Ereignis ordentlich zu feiern! Neben zahlreichen Veranstaltungen während des ganzen Jahres gab es nun auch ein Festwochenende zum Jubiläum. Natürlich wurden zuvor viele Vorbereitungen getroffen, um ein vielfältiges Programm für die Besucher anbieten zu können. Das ganze Dorf war sehr aktiv, viele Ideen wurden gesammelt, die nach und nach vom Festausschuss und den Einwohnern umgesetzt wurden. Wir selbst trugen mit einem Getränke- und Essensstand am Parkplatz des Rathauses bei. Am Samstag wurde das Jubiläum feierlich eröffnet beim Fassanstich des Ulmer Festbier durch Oberbürgermeister Klaus Muttach. Ortsvorsteherin Sonja Schuchter durfte ihm unter die Arme greifen. Für diesen Abend hatte unser Vorstand Johann Klumpp sich etwas Besonderes einfallen lassen. Das Drei-Kirschendorf hatte das größte Kirschkernwappen Badens am Rathaus zusammengestellt und wurde an diesem Abend festlich mit Böllerschüssen enthüllt. Doch aus wie viel Gramm Kirschkernen besteht das Wappen? Das war die Frage des großen Gewinnspiels, bei dem man ein Gutschein eines örtlichen Gasthauses gewinnen konnte. Am Sonntag wartete neben dem Rathaus eine weitere Attraktion auf die unzähligen Besucher des Drei-Kirschen-Dorfes. Den längsten Kirschkuchen Badens zu präsentieren – das haben sich der SV Mösbach vorgenommen und vollbracht! Viele fleißige Hände aus Mösbach backten den Kuchen laut vorgeschriebenem Rezept. Bereits vor dem Anschnitt um 14 Uhr stand fest, der Rekord ist geschafft mit 210,20 Metern Länge! Zu bestaunen war der Kuchen auf der Kirschkuchenmeile, die beim Rathaus begann. Danach wurde er verkauft. Das tolle Wetter sorgte dafür, dass der Besucherandrang so groß war, dass der Kuchen in kürzester Zeit ausverkauft war. Auch an allen Ständen war gegen Abend nichts mehr zu essen angeboten werden konnte. Ein rundum erfolgreiches Fest für Mösbach und auch für uns.