Die diesjährige Generalversammlung fand im Grünen Baum im Mösbach statt. Mit den Liedern „Trinklied“ und „Weinparadies“ eröffneten wir in neuen Sängerhemden sie Sitzung, bevor mit der offiziellen Tagesordnung begonnen wurde. Zuerst begrüßte unser 1. Vorstand Johann Klumpp alle anwesenden Gäste, darunter die Vertreter der örtlichen Vereine, unser Ehrenmitglied Josef Löffler und unsere Ortsvorsteherin Sonja Schuchter. Danach folgte der Punkt Ehrung der verstorbenen Mitglieder, wo sich alle Anwesenden im Gedenken von den Stühlen erhoben. Im Bericht vom 1. Vorstand ließ Johann Klumpp das Jahr 2010 aus seiner Sicht Revue passieren. Im Tätigkeitsbericht erzählte unser Schriftführer Ewald Klumpp ausführlich, was alles für Anlässe es letztes Jahr gegeben hat und brachte manches schon wieder vergessenes in Erinnerung. Danach kam der Auftritt unseres neuen 1. Rechner Patrik Sutterer. Er hatte sich ein Vorbild an Otto genommen und seinen Bericht kurz, knapp und präzise gehalten. Oliver Erdrich und Manfred Doll hatten die Kasse geprüft und konnten die Korrektheit der Kasse bestätigen. Daraufhin nahmen Sie die Entlastung des Rechners und der gesamten Vorstandschaft vor. Beide Entlastungen wurden ohne Gegenstimmen und Endhaltungen bestätigt. Bei dem Punkt Neuwahlen, konnte auch dieses Jahr unsere Ortsvorsteherin Sonja Schuchter als Wahlleiterin gewonnen werden. In gewohnter Weise wurden die Wahlen zügig durchgeführt. Gewählt wurden 1. Vorstand, 1. Rechner, Beisitzer 1. Bass und Beisitzer 2. Bass. Alle Amtsinhaber wurden einstimmig wiedergewählt. Auch unsere Notewarte Manuel Klumpp und Marcel Doll stellten sich für weitere zwei Jahre zur Verfügung. Marcel und Tobias Doll konnten als Kassenprüfer gewonnen werden. Die restlichen Neuwahlposten, Fahnenträger, Fahnenbegleiter und Glückshafeneinkäufer konnten auch wieder von den Amtsinhaber besetzt werden. So schnell kann ein Neuwahlpunkt erledigt sein. Danach folgten der Punkt Ehrungen. Für 2 Fehlproben wurden mit einer Flasche Wein geehrt Walter Maier, Gerold Sutterer, Martin Klumpp, Martin Bohnert und Vinzent Merz, für eine Fehlprobe Rudi Allgeier, Paul Skomrock, Otto Busam und Stefan Klumpp. Null Fehlproben hatten Johann Klumpp und Friedemann Nikolaus. Der Probebesuch gesamt sank etwas. Auf den 4. Platz kam der 2. Tenor mit 73%, gefolgt vom 1. Tenor 77% und dem 2. Bass mit 80%. Die besten waren wieder der 1. Bass mit 81%, worauf dem Beisitzer Klaus Klumpp die Wandertafel wieder überreicht werden konnte. Dann wurden für Vereinszugehörigkeit folgende Mitglieder geehrt: 15 Jahre Paul Skomrock, 30 Jahre Gebhard Köninger, 35 Jahre Klaus und Johann Klumpp und 40 Jahre Martin Bohnert. Gedankt mit einer Flasche Wein wurden unserem Dirigent, unserem Theaterregisseur, unserem Bühnenbauer, sowie den Lebensmittelspendern. In dem Bericht des Chorleiters sagte Friedemann nur einige Anmerkungen, da der Schriftführer das Jahr schon vorgetragen hatte. Er freute sich über die Entwicklung des Chores, die Motivation neue Wege zu bestreiten und der Vorstandschaft, die ihm bei allen Ideen tatkräftig unterstützt. Er hatte aber auch einen ermahnenden Punkt, den Probenbesuch. Er hofft, dass dieser nicht weiter sinkt und alle zukünftig die Zeit finden werden die Probe zu besuchen. Die Termine, Punkt 10 der Tagesordnung, sind auf der Rückseite der Tagesordnung abgedruckt gewesen. Unter Verschiedenes hat Oliver Erdrich der Vorschlag gebracht, dass die Mitglieder, die am Theaterabend eingeteilt sind mit einheitlicher Kleidung auftreten soll, was befürwortet wurde. Hans Peter Doll hatte die Info, dass Gebhard Köninger als Getränkewart das Amt nicht mehr innewohnen kann. Hans Peter Doll und Oliver Erdrich werden dieses Amt übernehmen. Als weiteren Punkt übergab Hans Peter Doll an Johann Klumpp eine Flasche Sekt mit der Bitte, den Dank des Vereins und den Sekt an seine Frau Monika zu übergeben. Auch Sonja fand in dem Punkt Verschiedenes noch einige Worte des Dankes an den Verein. Danach schloss unser Vorstand Johann Klumpp die Generalversammlung.