Unser erster Vorstand Dieter Doll konnte am Samstagabend ein gut besuchtes Hoffescht offiziell mit dem Fassanstich, durchgeführt von unserer Ortsvorsteherin Sonja Schuchter, das Fest eröffnen.  Einer Weißheit nachsagend, war das verflixte siebte Jahr etwas Besonderes und so hatte Sonja ihre Mühe den Hahn so in das Fass zu schlagen, dass er auch Bier förderte. Nach einigen Anläufen klappte es dann doch und es war das einigste an den beiden Festtagen, dass nicht auf Anhieb funktionierte. Nachdem die schwierige Amtshandlung von Sonja erledigt war, begrüßte sie gemeinsam mit Dieter die Gäste. Danach fand zum ersten Mal ein Melkwettbewerb statt. Kuhnigunde, aus der Werkstatt unseres Vereinskünstler Paul Skomrock, hielt still und so konnte Sonja als erste es versuchen, was sie auch gut beherrschte, danach konnte jedermann es versuchen. Nach über einer Stunde standen die Gewinner fest. Unser Sängerkamerad Klaus Wilhelm schaffte in zwei Minuten 696 Gramm, gefolgt von Harry Armbruster (617 Gramm) und Hermann Klumpp (581 Gramm).Nach der Siegerehrung wurde gemütlich zusammen gesessen und in fröhlicher Runde gefeiert. Zur späteren Stunde konnte noch ein Schlummertrunk in der Scheunenbar genommen werden. Es gab auch einige, die mehrere brauchten bevor es tief in der Nacht nach hause ging. Am Sonntag war ein traumhaftes Wetter, so dass den ganzen Tag über Gäste herbeiströmten. Insgesamt gesehen war es ein sehr gelungenes Fest.